copy4freedom

Eine Kampagne der GRÜNEN JUGEND

cop4freedom – die Kampagne

Warum nicht mal Linux ausprobieren? Was ist eigentlich genau Freie Software? Auf dieser Seite findest Du alle Informationen, warum Freie Software besser ist. Nicht nur günstiger, sicherer, offener einfach besser: Probier Freie Software einfach mal aus!

Freie Software spart Geld: Immer wird davon geredet, dass keines da ist. Da sollten sich die Finanzminister und alle anderen Sparfüchse mal überlegen, ob sie das knappe Geld wirklich den Monopolisten im Softwaremarkt in den Rachen werfen möchten, oder ob sie vielleicht doch lieber auf schlanke, feine und offene Lösungen setzen möchten. Freie Software widersteht auch Viren und den ganzen anderen biestigen Würmern und Trojanern aus dem Netz.

Freier Software gehört die Zukunft Aber auch Musik will frei sein. Nicht frei im Sinne von kostenlos, sondern frei im Sinne, dass Verbraucherinnen frei und selbstbestimmt ihren Musikkonsum erleben können. Ohne DRM und Kopierschutz. In den letzten Jahren ging die Plattenindustrie immer rabiater gegen Filesharer vor das ist nicht ok, findet die GRÜNE JUGEND und führte deshalb 2005 und 2006 die copy4freedom-Kampagne durch!

Die GRÜNE JUGEND ist nicht davon überzeugt, dass das Problem der Vergütung von Künstlerinnen durch eine Kriminalisierung der eigenen Kundschaft gelöst wird. Dies ist der falsche Ansatz. Damit Verbraucherinnenrechte erhalten bleiben UND Künstlerinnen auch im digitalen Zeitalter gerecht entlohnt werden können, forderte die GRÜNE JUGEND im Jahr 20047 eine Contentflatrate, basierend auf pauschale Abgaben auf Internetzugänge. copy4freedom zeigt auf, wie die Künstler das Internet nutzen können, welches Potenzial das Internet für die Zukunft der Musikindustrie hat.